Künstlerbücher von John Baldessari, Hanne Darboven und Marcel Broodthaers in den Vitrinen der mumok Bibliothek

In den Vitrinen der mumok Bibliothek sind parallel zur aktuellen Ausstellung Musée à vendre pour cause de faillite. Werke und Dokumente aus der Herbert Foundation und mumok im Dialog folgende Künstlerbücher aus dem Bestand der Bibliothek zu sehen:

Marcel Broodthaers. I wash my hands of it / Ich wasche meine Hände in Unschuld

Die erste Ausgabe dieses Künstlerbuches erschien 1982 in französischer Sprache unter dem Titel Je m‘en lave les mains. Das Buch basiert auf einem1962/63 verfasstenText von Marcel Broodthaers und beschreibt auf ironische Weise den Kreuzweg Christi in 14 Stationen, begleitet von einer Kreuzigungsszene.

Die typografisch zurückhaltend und sehr schön gestaltete Publikation wurde von Hand in Garamond Antiqua Schrift gesetzt und auf Heavy Ingres Vergé Papier in einer Auflage von 326 nummerierten Exemplaren gedruckt.

+++

Hanne Darboven. Information

Hanne Darboven zählt zu den bedeutendsten Konzeptkünstlerinnen der Gegenwart. Mit ihren Schreibzeichnungen, die auf dem Schreiben von Ziffern und Zahlenoperationen basieren und häufig von rhythmischen Linien und grafischen Elementen begleitet werden, erlangte sie internationale Aufmerksamkeit.

Ich schreibe, aber ich beschreibe nichts, hat Hanne Darboven über ihr eigenes Werk gesagt. Im ausgestellten Buch Information konzentriert sich Darboven ausschließlich auf geschwungene Linien und deren gleichförmigen Rhythmus, auf die Fortführung grafischer Zeichen als Notationen von Zeit.

+++

Toom Tragel. Baldessari sings LeWitt

Im Jahr 1972 produzierte der US-amerikanische Künstler John Baldessari ein 15-minütiges Video, in dem er die berühmten Paragraphs on Conceptual Art (1969) von Sol LeWitt in künstlerischer Manier vorsingt.

Der Grafikdesigner Toom Tragel gestaltete 2012 in einer kleinen Auflage auf 44 Seiten eine komplette Transkription von Baldessaris Tribut an Sol LeWitt (35 Sentences on Conceptual Art 1969) inkl. Partituren und „Liedertext“ zum Nachsingen. (mehr dazu hier)

(Simone Moser und Marlene Obermayer)

Öffnungszeiten der mumok Bibliothek | Dienstag bis Donnerstag von 10 – 16 Uhr.

Advertisements

Über Marlene Obermayer

Künstlerbücher | Artists' books | Ausstellungen | Exhibitions | Kataloge | Catalogues | Interviews | and many more ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: